RFV - Metzkausen
RFV - Metzkausen

Der RFV Metzkausen besitzt einen Pferdehänger,
welcher seinen Mitgliedern zur Verfügung steht. Es handelt sich um einen Anhänger für
zwei Großpferde.

Benutzungsnachweis und Hinweise und Gebrauchsanleitung

Benutzung des vereinseigenen Pferdehängers

Der Hänger wird verwaltet von:

Detlef Ei
Vennstr.156
40627 Düsseldorf
Telefon 0172 6387110

und kann dort angefordert werden.

Für die Hängerbelegung gelten folgende allgemeine Grundsätze:

Fahrten zu Turnieren haben Vorrang gegenüber anderen
Veranstaltungen.

Vereinsmitglieder haben gegenüber Nichtvereinsmitgliedern
Vorrang.

Der Hänger kann frühestens 4 Wochen vor einer Veranstaltung
gebucht werden.

Der Hänger muß spätestens 1 Tag nach der Benutzung gereinigt
wieder abgegeben werden.

Die Kosten für die Benutzung betragen für
Vereinsmitglieder Euro 10,00 pro Tag

Nichtmitglieder Euro 20,00 pro Tag

Der Mieter ist nicht berechtigt, den Hänger an Dritte
zur Benutzung weiterzugeben.

Vor der Abholung muß der Hänger auf eventuelle
Schäden geprüft werden, diese sind dem Hängerverwalter sofort
telefonisch mitteilen.

Die Benutzung ist nur zulässig, wenn sich der Hänger in
straßentauglichem Zustand befindet.

Ein eventuell entstandener Schaden muß dem
Hängerverwalter unverzüglich mitgeteilt werden.

Schäden am Hänger, die der Benutzer selbst verursacht,
werden ihm in Rechnung gestellt.

 

Hinweise und Gebrauchsanleitung für den Vereinshänger

Technische Daten:

zulässige Fahrgeschwindigkeit:  100 km/h

Reifendruck            2,5 bar

Hängerleergewicht          860 kg

zulässiges Gesamtgewicht    2000 kg (= 1140 kg.
maximale Zuladung)

Bitte die zulässige Anhängelast (gebremst) des Zugfahrzeuges
unbedingt beachten!

Versicherung:

Für den Hänger besteht eine Haftpflicht- und
Vollkaskoversicherung (Versicherungsbedingungen auf Anfrage). Für Schäden, die
durch diese Versicherungen nicht abgedeckt sind, übernimmt der Verein keine Haftung.

Für das Zugfahrzeug muß mindestens den für den Betrieb mit
Hänger gesetzlich vorgeschriebene Versicherungsschutz bestehen.

Der Umfang des Versicherungsschutzes (Haftpflicht, Kasko
usw) des Zugfahrzeugs (mit Hängerbetrieb) ist vom Zugfahrzeughalter selbst mit
seiner Versicherung abzuklären.

Der Versicherungsschutz besteht nur, wenn alle
Voraussetzungen für den ordnungsgemäßen Betrieb des Zugfahrzeuges und des
Hängers gegeben sind (Führerschein, zulassige Anhängelast des Zugfahrzeugs,
Hänger korrekt betrieben usw.) Die Sicherstellung hierfür liegt in der
Verantwortung des Fahrers.

Wichtige Hinweise:

Bevor der Hänger bewegt wird (auch von Hand) immer zuerst das Stützrad hochdrehen!
Pferde ein- und ausladen nur mit angehängtem Hänger! Den beladenen Hänger nie
ohne Zugfahrzeug abstellen! Es besteht die Gefahr, dass der Hänger nach hinten
kippt oder das Stützrad bricht.

Hänger - ankuppeln:

Griff der Kupplung muß schräg nach oben stehen und
einrasten. Hänger mittels Stützrad auf die Kupplung absenken. Der Griff der
Kupplung steht dann waagrecht.

Sicherungsseil um die Fahrzeugkupplung hängen.

Stützrad hochziehen, festklemmen, hoch- und festkurbeln.

Kontrolle des korrekten Einrastens der Hängerkupplung:
Hänger an der Deichsel rauf und runter bewegen, das Auto muß mitwippen.

Elektrostecker anstecken Achtung: wenn erforderlich Adapter benutzen.

Elektrokabel: Führung prüfen. Es muß so geführt sein, das es sich beim Kurvenfahren 
und beim Fahren über Hindernisse nicht losreißen, kann oder beschädigt wird.

Beleuchtung prüfen (links und rechts: Blinker, Bremslichter, Warnblinker, Schlussleuchten, Kennzeichen - Beleuchtung Rückfahrscheinwerfer).

Kontrollieren, ob alle Türen verriegelt sind und die Heckklappe gesichert ist

Beim Fahren beachten:

Rückspiegel des Zugfahrzeuges einstellen.

Beim Rückwärtsfahren die Lenkung nicht zu stark einschlagen,
die Anhängerkupplung kommt sonst an den Anschlag und knickt ab!

Den Pferden zuliebe langsam in Kurven und über Kuppen fahren.

Abstellen des Hängers: (nach Entladen der Pferde)

Handbremse am Hänger anziehen = Bremshebel oben.

Bremsklötze gegen Vorwärts- und Rückwärtsrollen unterlegen.

Elektrostecker und Adapter (wenn benutzt) abstecken.

Sicherungsseil abhängen. Stützrad runterlassen und festklemmen.

Griff der Hängerkupplung nach oben ziehen, und gleichzeitig
den Hänger mit der Kurbel des Stützrades hochkurbeln - die Kupplung wird frei.

Schloss an der Hängerkupplung anbringen.Benutzungsnachweis ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit den Schlüsseln und der Betriebserlaubnis abgeben


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Detlef Ei